Donnerstag, 23. November 2017

Malia-Magie

Allerhöchste Zeit für einen neuen Kleiderpost - dieses Mal mit einem Kleid für "große Mädchen" in der Hauptrolle. Ich durfte wieder einmal probenähen für Frau "Prachtkinder". Es wurde lange und intensiv getüftelt und perfektioniert, schöne Frauen aller Formate testeten den neuen Schnitt auf Herz und Nieren.

Was herausgekommen ist, ist ein Zauberkleid, im wahrsten Sinne des Wortes. Es tritt unter dem schönen Namen "Malia" auf und kann fast alles. Es steht so gut wie jeder Frau. Hat man (wie in meinem Fall) reichlich weibliche Rundungen zu bieten, werden die sehr charmant verpackt und vorteilhaft ins rechte Licht gerückt. Kann man nicht mit den Kurven einer Diva mithalten, sollte man es ebenfalls mit "Malia" versuchen - das Kleid zaubert notfalls die Sanduhrsilhoutte her, wo keine ist. Man fühlt sich wirklich unbeschreiblich weiblich in diesem Kleidungsstück. Komplimente bestätigen das Gefühl. ;-)

Das Beste dabei - es ist auch noch total bequem. Genäht wird es nämlich aus dehnbaren Stoffen, die jede Bewegung mitmachen. Ob fließender Viskosejersey für sommerliche Tage, festerer Romanit für den schicken Auftritt im Herbst oder feiner Strick für ein elegant wärmendes Winterteil - Malia funktioniert und lässt die Trägerin zauberhaft aussehen. Schaut euch über den Prachtkinder-Blog die vielseitigen Ergebnisse des Probenähens an und lasst euch überzeugen.

Jetzt genug der Lobreden, Beweisfotos müssen her. Mein Exemplar wurde aus Romanit genäht, der etwas Stand hat und dem Kleid dadurch eher elegantes Flair verleiht.

Etwas duster aus dem Treppenhaus, aber hier kann man den Sitz des Kleides gut beurteilen. Die eingelegten Falten in Oberteil und Rock machen "Malia" zu etwas Besonderem und betonen gleichzeitig nett die femininen Formen.

Die Bilder von draußen - mit Sonne und herrlicher Herbstfärbung - gibt's zum Ausgleich. Hier sieht man allerdings vor allem, wie das Kleid bei starkem Wind sitzt (oder klebt). :-)



Ich habe meine Malia zur Hochzeit der Schwägerin getragen und sie hat sich bestens bewährt. Es wird wohl nicht die letzte bleiben. Eine Wintervariante oder ein leichteres Jerseymodell für den Sommer reizen mich auch noch.

Wie immer, wenn ich ein Schnittmuster empfehle, bin ich ehrlich begeistert und überzeugt davon. Es wurde so intensiv und professionell daran gearbeitet bis zur größtmöglichen Perfektion, dass eigentlich nichts schiefgehen sollte. Da dieser Schnitt, um die Trägerin optimal in Szene zu setzen, eventuell an die individuellen Formen angepasst werden muss, bietet die Anleitung auch Tipps, wie das zu bewerkstelligen ist. Neben der Kleidervariante kann "Malia" auch als Shirt genäht werden.

Ich fasse zusammen: "Malia" - vielseitig, bequem, superfeminin, zauberhaft. Probiert es einfach selbst. Erhältlich ist "Malia" hier.

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Schnitt! Und dir steht das Kleid ausgezeichnet.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kleid. Mir gefällt auch die Stofffarbe sehr gut und der Ausschnitt ist wie für mich gemacht. Ich husch mal zum Prachtkinder-Blog.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus, durch die Falten ganz raffiniert und mal was anderes!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus und steht dir... außerdem ist es genau meine Farbe.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen