Dienstag, 27. September 2011

Hosenmätzchen hat nichts anzuziehen ...

... und deswegen müssen neue Hosen her! Da geht es unserem kleinen Fräulein schon wie den Großen: Der Schrank ist voll, und trotzdem hat's nichts anzuziehen. Bei der Minimadame sind die Gründe allerdings etwas überzeugender als bei mancher erwachsenen Dame. ;-) Da sie eine große Schwester hat, stapeln sich zwar kistenweise Sachen in allen Größen, allerdings in 62 doch eher wärmere - für die schönen sonnigen Frühherbsttage ungeeignet. Und dann ist da noch das eigentliche Hauptproblem: Das Mädel wächst, wenn, dann nur in die Länge. Es ist so zierlich, dass es buchstäblich aus fast allen Hosen rauskriecht! Das geht besonders gut, da Emilia am liebsten auf dem Bauch schläft. Dann wird sie wach, bewegt sich ein bisschen, und schwupp - ist die Hose weg. Das ist kein akzeptabler Dauerzustand, also besteht dringender Bedarf an maßgeschneiderten Hosen. Nur wann nähen?
Unsere Hebamme meinte, viele Familien erzählen, dass mit dem 3. Kind das Chaos einzieht. Das kann ich momentan leider bestätigen. Die Arbeit wird nicht weniger, zumal, wenn man nun 2 Kindergartenkinder hat, die sich dort so gut wie täglich bekleckern oder sonst irgendwie eindrecken. Das Stillen erfordert viel Zeit. Überhaupt gestaltet sich der Alltag mit Baby oft relativ unberechenbar. Mal hats einen weinerlichen Tag und ebensolche Nächte, mal ist es so süß, dass man nicht anders kann, als ne Weile zu schmusen, quasseln, lachen, spielen, obwohl eigentlich so viel zu tun wäre. :-) Wenn dann noch zum normalen Tagesgeschäft außergewöhnliche Herausforderungen kommen, wie Kinderzimmer umorganisieren, ein Doppelstockbett aufbauen, alten Küchenschrank ausräumen und abbauen, neuen Küchenschrank aufbauen (wobei man mittendrin feststellt, dass man die falschen Beine gekauft hat und noch mal zum Schweden flitzt :-p), alles wieder einräumen .... Tja, dann sieht die Wohnung ganz schnell aus, als wäre eine Bombe explodiert. Wer nicht weiß, was Entropie ist, lege sich Kinder zu ...
Und mitten in diesem verzweifelten Zustand setzt man sich dann in der Mittagspause hin und schreibt, die Augen fest gegen das Chaos verschließend, endlich mal wieder einen neuen Post. Man muss das Elend ja auch mal kurz hinter sich lassen können. ;-) Zu mehr als einem kurzen Blick in den Computer reichts leider gerade selten. So stapeln sich hier denn auch lauter wunderschöne Stoffe, die in letzter Zeit unbedingt zu mir wollten. ;-) Die Nähideen jagen sich in meinem Kopf, nur raus kommen sie selten. Na ja, ich hoffe, dass es irgendwann auch mal wieder entspannter zugeht ...

Und immerhin, eine Hose hab ich in den letzten Tagen doch tatsächlich hingekriegt. :-D

Ein "Mitwachsmodell" mit breiten Bündchen an den Beinen, die gleichzeitig auch die Socken festhalten, wollte ich haben. Da ich gerade keinen solchen Schnitt zur Hand hatte, habe ich einen einfachen Hosenschnitt von burda in Gr. 56 kopiert, Saum- und Umschlagzugaben weggelassen und an diesen Stellen breite Bündchen angenäht. Und wie man sieht, ist dabei genau die richtige Größe für unsere zarte kleine Dame rausgekommen. Da bin ich direkt stolz auf mich, zumal es mein allererster Versuch mit Bündchenware überhaupt war. :-) Emilia liebt ihre plusterige Pünktchenhose sichtlich. Sie fing beim Probieren gleich an, wild zu strampeln. Es schien ein gutes Gefühl zu sein, sich in der Hose zu bewegen. Das heißt, es sind unbedingt weitere solche geplant. Aber jetzt geh ich erstmal wieder ein bisschen Chaos beseitigen.

Kommentare:

  1. Ist die Maus süß!!!

    Und es ist sooooo schön zu lesen Deinen lebeding geschriebenen Post zu lesen. Zumindest ich fühle mich wie mitten in eurer Wohnung. Aber ich bekomme auch ein schlechtes Gewissen, denn bei uns ist das Chaos schon mit dem ersten Kind eingezogen. *schäm* Seit beide nun in Kindergarten und Kinderkrippe gehen wird es aber endlich wieder besser.

    Genieß die sonnigen Tage mit Deinen Süßen!!

    Alles Liebe
    pünktchen

    AntwortenLöschen
  2. was für eine süße Maus und die Hose ist einfach Zucker!...und ich denke zeitmäßig kommen auch wieder bessere Tage...

    sei lieb gegrüßt
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Die Hos eist ja toll geworden und scheint außerdem auch noch sehr praktisch zu sein. Wird gemerkt und dir wünsch ich natürlich viel Energie, für die kleinen und großen Aufgaben des Alltags ...

    AntwortenLöschen
  4. Die Pünktchenhose ist supersüß. Und das mit dem Chaos wird besser( oder besser gesagt anders ). Ich weiß wovon ich rede, grins.
    Sei lieb gegrüßt
    Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Oh.. ich bräuchte auch noch welche
    Merle wächst einfach nur in die länge und fällt breit aus allen Hosen raus.

    AntwortenLöschen
  6. Solche Hosen sind echt klasse, hab da für die Sontje auch schon viele viele genäht.... bunt gemustert, einfarbig, gestreift, gepunktet....bestickt, appliziert... alles alles alles...:) Ich wünsche dir Gottes Segen für die Choastage.... die gibts hier im Choashaus zu genüge... verlier den Blick aufs Ziel nicht... dann wirds schon....:)

    AntwortenLöschen