Freitag, 30. April 2010

Völlig verzaubert ...

... von Zaubertäschchen. Ich kann nicht aufhören! :-D

Heute entstanden welche im Miniformat (ca. 6 x 5cm), nutzbar als Schlüsselanhänger, zum Beispiel für das nötige Kleingeld zum Parken oder für den Einkaufswagen.

Dieses pinkfarbene war zuerst da. Es sollte ein schnelles kleines Überraschungsgeschenk werden. Dann sah es mein Sohn und quietschte in den höchsten Tönen (Er ist ja erst 3. :-D ): "Oh, das ist ja ein schönes kleines Täschchen! Mama, ich brauch auch ein Täschchen!"
Also hat Mama sich hingesetzt und in der Mittagschlafpause noch zwei Täschchen gezaubert. Denn eins ist klar, wenn Raphael eins braucht, braucht Mathilda es mindestens genauso dringend. Man muss ja keinen Streit provozieren. :-)

Rot mit weißen Punkten, Fliegenpilze auf Rosa und innen Jeans für Mathilda.

Jeans, Fliegenpilze auf Blau und innen blauer Pünktchenstoff für Raphael. Es war schon mit im Garten, trägt entsprechende Spuren und liegt jetzt als der Schatz des Tages mit im Bett. :-)

Kommentare:

  1. mit welch kleinen dingen man kinder doch glücklich machen kann. hab bei denen auch an der größe rumexperimentiert.

    und was packt raphael da rein?

    AntwortenLöschen
  2. Es scheint also ein Virus zu sein. :-) Ich kann ja auch nicht mehr aufhören .... Die Täschchen im Miniformat sind jedenfalls eine gut Idee und von dir prima genäht, wie ich aus der Ferne beurteilen kann. Noch was zum Thema Tasche: Wäre es nicht mal wieder Zeit für ein Apfeltaschen-Essen bei uns? Die Spielekiste für große und kleine Kinder steht bereit ....

    AntwortenLöschen
  3. @ Uschi: Momentan beinhaltet Raphaels Täschchen einen Cent, den er mal gefunden hat, und ein kleines Dekoschiff zum Aufkleben, das ich ihm mal aus dem Bastelladen mitgebracht hatte. :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ amberlight: Gute Idee, dachte ich auch schon immer mal. Wir kennen ja auch die neue Mitbewohnerin noch nicht!

    AntwortenLöschen