Mittwoch, 24. Oktober 2012

Hauptsache cool ...

... ist mehr und mehr das Motto unseres Ältesten. Klar, schließlich ist er jetzt schon 6! Da ist man nicht mehr niedlich. ;-) Da schafft man es sogar, mit der Oma fast 2 Wochen lang in den Urlaub zu fahren und nur ein kleines bisschen Heimweh zu haben. Und sogar seinen Geburtstag kann man in der Ferne feiern. Deswegen gab es dann zu Hause gleich nach der Rückkehr am späten Nachmittag noch eine kleine improvisierte Nachfeier. Die Neugier auf die Geschenke will ja schon befriedigt sein. Allzu große Abgeklärtheit und Geduld kann man eben doch noch nicht verlangen. ;-)

 Sogar Mathilda hatte ein Geschenk für den sehr vermissten großen Bruder. Im Vordergrund zu sehen: ein selbst gebastelter Raphael, vom Plan bis zur fertigen Ausführung komplett allein gemacht. :-) Raphael wusste das auch wirklich zu schätzen. Er hat sich gaaanz lieb und herzlich bei der kleinen Schwester bedankt. 

Torte und Besuch gabs dann später noch.

 Und einen Spaziergang in der Herbstsonne - in Erinnerung an den Oktober vor 6 Jahren, als genauso milde Temperaturen und sonnige Tage Raphael im Leben begrüßten. Hach, was ist er groß geworden seit damals, und schlau, wissbegierig, lebensfroh ... gut gelungen insgesamt. :-)

Das "fortgeschrittene" Alter bringt es mit sich, dass unser Großer jetzt ein richtig echtes Vorschulkind ist. Das bedeutet unter anderem, dass im Kindergarten so richtig Sport gemacht wird, mit Turnhalle, Sportsachen und so. Und uuups, diese Woche schon ... ich dachte, das wäre nächste Woche dran! Lalala ... also Stoffdepot gesichtet, Passendes gefunden und noch schnell eine Sporthose genäht. Die Hauptsache an so einem Teil wäre, dass es cool ist, instruierte mich mein Sohn vorher. Das Ergebnis fiel zu seiner Zufriedenheit aus, auch wenn sich die Lust, morgens um 8.00 Uhr im Kindergarten anzutreten um sich zu bewegen, noch in Grenzen hielt. Ich hoffe, die Hose konnte ein bisschen dazu beitragen, das Ganze zu einem angenehmen Erlebnis zu machen, auch für unsern kleinen "Schöngeist" (O-Ton Kinderärztin :-) ), der noch nie übertrieben turnfreudig war. (Was könnte man in der Zeit nicht alles an Wissen verpassen ... Wie viele Fragen bleiben möglicherweise ungestellt ... ?!)

Das Schnittmuster stammt aus der Ottobre 3/2010. Eine stark vereinfachte Piratenhose ist es geworden. Taschen, Bändel und sowas stören ja nur beim Sport. Nur eine einfache flache Tasche musste sein, für die nötige Coolness. ;-) Die Länge wurde auch etwas reduziert, was vor allem den Begrenzungen des ausgewählten Jerseys geschuldet ist, aber auch nicht von Nachteil für den Zweck. Denn es soll sehr warm sein in der Turnhalle.

Bin gespannt, was mein Sohn mir gleich berichtet von seiner ersten richtigen Sportstunde. :-)

Kommentare:

  1. Ja es geht soooo schnell! Wir feiern im Januar den 6 ten und ich frage mich auch woooooo die Zeit hin ist!
    GLG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Joa,also ich find die Hose schon ziemlich cool ;)
    Und Mathildas Geschenk ist ja wirklich zu süß <3

    AntwortenLöschen
  3. Hach schade, wenn es mit dem Niedlichsein vorbei ist. ;-) Ich muss jetzt auch schon schauen, welche Stoffe noch zu meinem großen passen und aus welchen er schon rausgewachsen ist.
    Schönes Foto von Deinem Bruder und die Hose (Schnitt) habe ich auch schon mal genäht.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ach dann war das dein Sohnemann, der bei uns die Strassen unsicher gemacht hat ;-)))) toll, dass er es so lange mit Oma und Opa ausgehalten hat. Hose ist Super geworden. Lg Simi

    AntwortenLöschen