Dienstag, 29. Januar 2013

Bitte schnell mal lächeln!

Gut, dass uns die Kinder immer wieder Grund dazu geben. Lachen ist so wichtig, gerade, wenn einem das Leben ansonsten mal nicht so leicht fällt. Daran, dass der Mann im Haus neuerdings zwei Tage pro Woche eben nicht im Haus ist, muss man sich erstmal gewöhnen und sich neu organisieren. Und auch sonst die eine oder andere Sorge bekämpfen ...

Aber ich hatte ja was zum Lächeln versprochen:
Mathilda erklärte neulich mal so ganz nebenbei: "Eulen kann man nicht essen, weil die ja immerfort wegfliegen."
Logisch. Würden die Viecher nicht immer wegfliegen, könnte man ja öfter mal so im Vorbeigehen die Zähne in 'ne Eule schlagen ... Wer weiß, welcher Genuss einem da entgeht ...
Immer wieder muss ich grinsen, wenn ich an den Spruch denke und mir das vorstelle ...

Raphael hat zu Weihnachten einen Weltatlas für Kinder bekommen, in dem unter anderem das Thema Tourismus behandelt wird. Neben anderen Varianten wird da auch die "Kulturreise" erklärt. Wir hatten also schon darüber gesprochen, was Kultur so alles ist.
Gestern ergab es sich, dass er in der recht vollen Straßenbahn stehen musste, und zwar direkt an der Tür (mit hohen Glasscheiben). Er wusste der Situation gleich etwas Gutes abzugewinnen und verkündete laut und fröhlich: "Das ist eigentlich ganz praktisch so. Da kann ich die ganze Kultur von oben bis unten sehen."
Nicht nur wir hatten an dem Abend was zu lachen.

Und auch das Kleinste bringt uns zum Lachen, wenn auch - mangels Sprechfähigkeit - nicht ausschließlich verbal. Ist doch schon richtig raffiniert, wenn Mama fragt, wo der verdächtige Geruch herkommen könnte, und die Windelträgerin auf ihre Puppe zeigt, deren Kleid hochschiebt und anfängt an der Hose zu ziehen - Man weiß genau, was sie meint: "Hier, Mama, die war's! Ich doch nicht ..."
Auch schön: Emilia gab uns zu verstehen, dass sie Hunger hat, indem sie einen Teller aus dem Schrank holte und zu uns brachte. Mama: "Möchtest du Brot?" - Energisches Kopfschütteln. - "Möchtest du Apfel?" - Wieder Kopfschütteln. - "Möchtest du Müsli?" - Breites Grinsen, Arme wurden in die Luft geworfen und Kind rief: "Juhuuu!" Sprich: "Na endlich hat sie's kapiert!"

Kommentare:

  1. Hach schön, wenn die Kinder einen immer so zum Lächeln bringen.
    Unsere beiden machen mir auch immer viel Freude, auch wenn der Große manchmal auch .. unausstehlich ist.
    Was Kultur ist, haben wir letztens sogar mal unter uns Erwachsenen diskutiert und konnten uns gar nicht so leicht einigen. Es ging um ein doch recht wirres Buch, welches ich gerade lese.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. :-) schön, auch ich hatte beim Lesen Deiner Zeilen ein Lächeln auf dem Gesicht.
    Aber sag mal, als Emilia vor Freude die Hände in die Luft geworfen hat hatte sie hoffentlich den Teller schon abgestellt?! Oder war er aus Plastik? ;-) ich musst jedenfalls beim Lesen sofort an den Teller denken...
    LG Dani Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D Den Teller hatte sie 1. mir in die Hand gedrückt und 2. war er auch aus Plastik. :-)

      Löschen
  3. Ach schön, ja immer weiter erzählen!!!!!!!!!ich liebe Kulturelles, hihi.
    VG karen

    AntwortenLöschen