Montag, 26. August 2013

Jetzt fängt der Ernst des Lebens an

- für mich. Jeden Tag um 6.00 Uhr aufstehen, damit das Kind pünktlich in die Schule kommt, das ist wirklich kein Spaß. :-D

Heute ist unser kleines Männel also zum ersten Mal so richtig losgezogen zum Unterricht. Raphael konnte die halbe Nacht nicht schlafen vor Aufregung und kam nicht leicht aus dem Bett. Trotzdem hat er sich voll freudiger Erwartung in seine Bank gesetzt, als ich ihn im Klassenzimmer ablieferte. Und jetzt würde ich am liebsten Mäuschen spielen, um zu sehen, was er da so macht und wie er klarkommt. Und dann würde ich ja auch so gern aufpassen, dass der Lehrer ihn ja mag und richtig versteht und dass kein Kind ihn ärgert und ... Geht aber nicht. Das muss ich jetzt lernen. ;-)

Der Start ins neue Leben wurde uns allen natürlich versüßt, mit einer schönen Schuleintrittsfeier bei perfektem Sommerwetter für alle und der lang ersehnten Zuckertüte für Raphael. Wobei die auch eine Freude für mich war - mir was auszudenken, sie zu nähen (ging mehr als ne halbe Nacht dafür drauf, ups) und vor allem, sie dann endlich unserm Schulanfänger zu überreichen und zu sehen, was er sagt. Das war besser, als selber eine zu bekommen. Und jetzt darf ich endlich auch noch öffentlich das Geheimnis lüften und sie hier zeigen. :-)

Einmal der Zwischenstand, damit man das Motiv richtig erkennen kann. Raphael ist wahrscheinlich der größte Willi-Fan dies- und jenseits der Elbe und überhaupt. Mir war schnell klar, dass es eine Willi-Wills-Wissen-Tüte werden muss, natürlich in der Lieblingsfarbe Grün. Die Fotos habe ich mit T-Shirt-Transferfolie auf hellen Stoff übertragen und dann appliziert. Auch mal ganz ohne Blau und Technik ist das ein Fall für Made4Boys.

Und fertig. Drin steckt ein Papprohling, den man wieder rausnehmen kann. Mit Füllwatte gestopft wird die Zuckertüte dann zum Kuschelkissen. Für die große Schleife habe ich mit der Zackenschere ein Band aus Karostoff geschnitten.

Die Liebe steckt im Detail: Als Saumnaht lauter kleine Krokodile, die hier einfach perfekt passen. Irgendwann muss es sich ja mal auszahlen, dass die Maschine sowas kann. :-)

Und die Viecher mussten auch noch dran. Die waren so schön auf den Rest abgestimmt in Grün und Orange.

So, Tüte fertig, und dann hieß es Füllen, Verstecken und ungeduldig auf den Großen Tag warten - und zwar für Mama und Kind. :-)

Am Samstag kam er dann endlich. Nach einer nett und dankenswerter Weise ;-) nicht zu lang gestalteten Schuleinführungsfeier durften die kleinen ABC-Schützen zum ersten Mal in der Klasse ihre Ranzen packen.
Danach trat Raphael im vollen Bewusstsein seiner neuen Würde in Siegerpose vor die Schultür und konnte endlich seine Zuckertüte in Empfang nehmen.

 Wie man sieht, hätte sie nicht besser ankommen können. Hat sich die Nachtarbeit doch mehr als ausgezahlt.

Den kurzen Heimweg traten Raphael und Mathilda gemeinsam an. Jetzt müssen sie sich dran gewöhnen, im Alltag erstmal getrennte Wege zu gehen. Das hat heute Morgen auf Seiten der kleinen Schwester einen Tränenstrom ausgelöst. Aber das schafft sie schon.

Gebührend gefeiert wurde der Schuleintritt, wie man sieht, im Grünen. Im eigenen Gärtchen, mit Blümchendeko aus eben diesem. Große und Kleine aus der ganzen Familie hatten gemeinsam ihren Spaß. Gemütlich wars, erst bei Sonnen-, dann bei Kerzenschein.

Neben den ganz "normalen" hatte der Star des Tages natürlich einen speziell gestalteten Kuchen bestellt. Die Buchstabenausstecher hatte er selbst beim Einkaufen entdeckt und war der Meinung, dass wir die für seinen Kuchen sehr gut gebrauchen könnten. Recht hatte er. :-)

Und jetzt hoffen wir, dass der vielbeschworene Ernst des Lebens unseren kleinen Mann, der so schnell ein großes Schulkind geworden ist, nicht all zu schnell  auf unangenehme Weise einholt und er noch lange so freudig an seine täglichen Pflichten gehen kann wie heute.

Die Fotos von der Schuleintrittsfeier stammen nicht von mir, sondern vom jüngsten Bruderherz (ART-ifact). Erstens kann der das richtig gut, und zweitens entspannt es die Lage, sich nur um die Kinder kümmern zu müssen und sich nicht noch Gedanken machen zu müssen, dass man ja keinen denkwürdigen Augenblick verpasst fotografisch festzuhalten. ;-) Ich hab die Bilder nur mit meinem Label gekennzeichnet, damit irgendwas draufsteht, da er es nicht selbst getan hat. :-)

Kommentare:

  1. Wirklich schön geworden!
    Uns steht es jetzt noch in paar Tagen mit der Jüngesten bevor. Und das ist auch etwas ganz besonderers, da es eben die Jüngste ist und kein weiteres Kind mehr nachkommt.
    Das ist irgendwie auch ein komisches Gefühl, Sie ist schon so groß und doch noch bisschen mein Baby, (aer nur in bisschen bin jaauch stolz auf sie so wie sie jetzt ist.)
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spaß in der Schule.

    Die Tüte ist wunderbar.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Oh- bei dir also auch... Alles Gute nochmal dem ABC-Schützen. Auf das alles eintrifft, was du dir erhoffst. Es ist bestimmt schwer, ihn so ziehen zu lassen, oh man, mir wird auch ein bisschen mulmig, wenn ich an unseren ersten Schulanfang in ein paar Jahren denke...

    Der Krokodilstich ist klasse, Reh Gina hat den ja auch verwendet. Ich finds toll, wenn die Zuckertüte so aufs Kind abgestimmt wird, super gemacht! Da hat sich die Arbeit gelohnt und als Kissen wird er noch lang was von haben. Ich bin übrigens auch großer "WWW"-Fan ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Eine feine Tüte hast du gemacht und ja, es ist ein neuer Abschnitt, noch mehr für die Eltern irgendwie.ich wünsche deinen Großen alle Gute und hoffe dass das Schwesterlein es bald gut verkraftet allein Wege zu gehen.Demnächst wird sie sowieso alles machen wollen,was ihr Bruder macht.
    Die Idee Tüte später zur Kuschelrolle zu machen finde ich grandios.
    LG karen

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch zum Schulanfang auch noch von mir :)
    Und an das zeitige Aufstehen gewöhnt frau sich eigentlich recht schnell, zumindest bei uns hats ganz schnell geklappt letztes Jahr.

    Die Zuckertüte ist wirklich schön, die Idee ist toll :)

    Liebe Grüße!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Das ist doch mal eine tolle Schultüte und die Transfermethode mußt du mir noch mal erklären. Glückwunsch an das Schulkind und einen guten Start wünschen wir ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jetzt geh ich mal suchen, ob ich den Krokodilstich auch habe ...

      Löschen
  7. ...was für eine unglaublich tolle und einzigartige Schultüte...Mit so viel Liebe zum Detail...Unser Kleiner ist jetzt bereits seit einem Jahr in der Schule und es war ein große Umstellung für uns alle...Ich wünsche Euch einen guten Start und eine schnelle Eingewöhnung an den Schulalltag, vlg Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doro, deine Zuckertüte ist einfach grandios! Die gleichen Posen der Fotos und der Spruch dazu - genial! Schmunzeln musste ich, als ich gesehen habe, dass wir den gleichen Krokodilsstich für den Saum oben verwendet haben ;-) Alles Liebe für dich, die neue Situation und die Kinder!
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Schön geschrieben und erzählt. Die Fotos sind toll und die Zuckertüte auch. Ich wünsche dem kleinen ABC-Schützen viel Spaß beim Lernen und bin auf weitere Berichte gespannt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen