Dienstag, 18. November 2014

Jenseits von Rosaland ...

... kann man auch Mädchenträume verwirklichen. Wenn das Mädel denn mitmacht. ;-) Unsere größere junge Dame hat die Rosaphase überwunden und "back to the roots" gefunden, nämlich zu ihren eigentlichen Lieblingsfarben Blau und Orange, von denen sie sich vorübergehend verabschiedet hatte, als der Kindergarteneinfluss sich bemerkbar machte. Rosa ist nun zwar noch nicht völlig out und Prinzessinnenkram immer noch schööön, doch die Welt jenseits von Rosaland wird wieder erobert. Und das finde ich wunderbar. Rosa ist eine hübsche Farbe, keine Frage. Uns helläugigen, blassen weiblichen Wesen steht sie auch noch ziemlich gut. Aber die Welt bietet noch so viel mehr Buntes!
Fangen wir an, mit einem Mädchentraum in Blau - Orange. Den orangefarbenen, bunt gemusterten Feincord hat das Fräulein selbst "gekauft". Ist halt meine Tochter. Sie wünscht sich auch schon Stoffgutscheine zum Geburtstag und genießt es, im Laden die Qual der Wahl zu haben. Nachdem der Cord schon ein Weilchen im "Bald-vernähen-Korb" gelegen hatte, habe ich die Auswahl in ihrem Sinne durch die passenden Blautöne ergänzt, damit ein ganzes Outfit draus wird und ich das nähen kann, was mir gerade durch den Kopf schoss.


 Es wurde ein Schnabelina-Röckli mit vielen Extras. Ich habe es gedoppelt, den Unterrock verlängert und eine Rüsche angefügt. Das Überröckchen hat auf einer der beiden vorderen Teilungsnähte eine kleine Raffung mit Schleifchen bekommen. Der Bund besteht aus Bündchenware, allerdings mit zusätzlich eingezogenem Gummi, damit der doppelte Rock, der doch etwas Gewicht mitbringt, sitzenbleibt, wo er hingehört. So ein Mädchentraum muss schließlich auch wilde Tänze elegant überstehen.
Das passende Shirt wurde nach "Pretty Basic" (Ottobre 6/2013) genäht. Der Saum wurde gekürzt, das sieht zum Rock hübscher aus, wenn das Shirt drüber getragen wird. Die Rüschen vom Originalschnitt habe ich weggelassen, der Rock ist schon tüddelig genug.


 Ein Schmuckstück soll trotzdem die Farben des Rocks noch einmal wiederholen. Die Brosche ist abnehmbar, so dass das Shirt vielseitig bleibt.


 Und hier wird das Wichtigste an einem Mädchentraumoutfit demonstriert: Drehen muss es, je doller, desto besser! Dieser Rock kann das unschlagbar gut.

Inzwischen haben wir sogar eine farblich wirklich passende Strumpfhose gefunden, nachdem die eigentlich geplante blaue nach der ersten Wäsche zu den Sachen für die kleine Schwester wandern musste. ... :-p

Das Outfit wird heiß geliebt und so  vorbildlich geschont, dass es heute schon den dritten Tag am Kind verbringen kann. Das spricht für sich in einer Welt voller Klettergerüste, Sandkästen und Schokoladenpudding.
;-)

Der Mädchentraum kann natürlich noch direkt zu den Meitlisache wandern. Da fällt mir auf, dass ich dort öfter Mädelsachen in "Nicht-Rosa" zeige. Ich nähe ganz und gar nicht nur aus der Pinkpalette für die jungen Damen. Und die tragen auch schon immer andere Farben, wenn sie benäht werden. Den Unterschied macht die erklärte Vorliebe, das, was sie sich aussuchen, wenn man ihnen die Wahl überlässt. Irgendwie freut's mich, wenn sie ganz von sich aus anfangen zu entdecken, dass die Welt auch für "ganze Mädchen" bunt ist.
:-)

Kommentare:

  1. ein tolles Outfit! und das letzte Foto ist so richtig wunderbar echt und Mädchen!


    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Hui, sehr schick! Und dein Mädchen kann ja prima modeln =)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombi ist richtig klasse! Ich denke, bei uns wäre die auch beliebt.

    Sei lieb gegrüßt und hab vielen Dank für all deine wunderbaren Kommentare auf meiner Seite.

    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Kombi und echt schön geschrieben.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschönes Outfit! Die Idee, den Rock so abzuwandeln ist klasse, die klau ich, wenn ich darf. Hab ja auch 2 Damen hier, wo es sich doch bitte DREHEN soll ;-))

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süß, deine Große! Und die Kombi natürlich auch ;-)
    Meine liebt ja rosa nach wie vor sehr. Aber bei Selbstgenähtem fragt sie gar nicht nach rosa, wenn die Details stimmen, ist sie durchaus für andere Farben zu begeistern. Ich denke auch, man sollte ihnen zeigen, was es alles für Farben gibt, bevor sie irgendwann nur noch schwarz wollen ;-)
    Also, sehr schön gemacht!
    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ein feines Outfit und ich beneide Dich ein wenig, dass Ihr die rosa Phase schon ein wenig ablegen konntet. Bei uns ist das wirklich erst am Anfang... und das kommt so automatisch.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Outfit und er gedoppelte Rock im Winter auch gleich noch praktisch.
    Die Farben gefallen mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen