Mittwoch, 9. Februar 2011

Nachwuchspiraten im Kindergarten ...

... brauchen einen passenden Beutel für ihre Schlafsachen. Deswegen dachte ich mir, so einer wäre das passende Geschenk für Raphaels Kindergartenkumpel. Jetzt geht's nämlich los mit den Geburtstagseinladungen - das ist Raphaels erste. Letztes Jahr kannten sich die Kinder noch nicht so gut, als die meisten Geburtstag hatten, da die Kita eine Neueröffnung war. Dieses Jahr sieht's anders aus. Und da steht man dann als Mama vor der Frage: "Welches Geschenk gibt man mit?" Es soll nicht die Welt kosten, sonst kommt man schnell an seine Grenzen, besonders wenn man ein beliebtes Kind hat, was ansonsten ja eine schöne Sache ist. Irgendein sinnloser Kram soll es nicht sein und auch nichts, was jeder zweite Gast anschleppt. - Mit anderen Worten, keine leichte Aufgabe.
Mit etwas Selbstgenähtem ist die Individualität schon mal gesichert. Gekostet hat's in diesem Fall "nur" vorhandene Stoffvorräte und ein paar Stunden Arbeit. Einen praktischen Nutzen hat es auch. Jetzt muss es dem Geburtstagskind nur noch gefallen. Raphael hat entschieden, dass das Piratendesign passend für seinen Kumpel wäre. Mir bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass der das genauso sieht, wenn er es heute nachmittag auspackt.

Mit Namensapplikation, damit im Kindergarten nichts durcheinander kommt. (Erspart der Mama die Kennzeichnung. ;-) )

Für spannende Träume: Damit geht's auf Beutezug.

Die Flagge ist gehisst. Wenn da mal nicht alle freiwillig ihre Schätze rausrücken! :-)

Kommentare:

  1. find ich toll, ich hab im vergangenen jahr auch schon öfter geburtstagsshirts mit Zahl drauf genäht und kam auch gut an.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ganz sicher, daß der Beutel gefallen wird! So schön!!!
    Genau aus denselben Gründen wie Du verschenke ich am liebsten etwas Genähtes und bislang war das immer ein großer Erfolg! Ich habe immer ein paar Frotteetücher da, die ich mit Namen verzieren kann, und wenn ich etwas mehr Zeit habe, nähe ich Namenskissen. Mädchentaschen und Matchbeutel gab's auch schon mal, teilweise mit "Netzboden" als Beutel für Sandzeug.

    Viel Spaß bei der Party!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Supertoll ... du brauchst gar keine Stickmaschine, denn deine Applikation sind einfach wundervoll.

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie süß, das würde meinem kleinen Piraten auch gefallen! Wir hatten zum 4. Geburtstag auch den ersten Kindergeburtstag gefeiert. Anstrengend, aber toll!
    LG Karoline

    AntwortenLöschen
  5. Sehr süß, das wird dem kleinen Piraten mit Sicherheit gefallen

    AntwortenLöschen
  6. Es ist wunderschön, wenn sich jemand solche Mühe gibt für ein kleines Geburtstagskind! Ich bin jedes mal begeistert, wenn ich etwas so liebevoll Gemachtes sehe. Ich habe bei uns recht früh schon angefangen, meine Kinder ins Geschenkemachen miteinzubeziehen, weil sie ja die Gäste oder Freunde sind... Das kann einfach beim Stoffe-Auswählen anfangen, oder bei der Idee und dem zuschneiden etc. Aber deine Tasche ist auf alle Fälle wunderschön geworden und macht dem Geburtstagskind bestimmt viel Freude!
    lg Bora

    AntwortenLöschen
  7. Danke für eure lieben Kommentare! Ich glaub, das Geburtstagskind hatte so viele (laute :-) ) Gäste und Geschenke, dass es die einzelnen noch nicht so bewusst registriert hat. Aber die Mama hat sich schon mal sehr gefreut. :-D

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doro,

    wenn der Beutel mal nicht ein super Geschenk ist, dann weiß ich auch nicht! Hast du toll gemacht, großes Lob! :-)

    Schau doch mal bei mir vorbei, ich hätte da etwas für dich! ;-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen