Freitag, 28. Dezember 2012

Ohne Fleiß ...

... keine Weihnachtsgeschenke. :-) Entweder muss man die Mühe des Shoppens auf sich nehmen, oder aber selbst etwas zaubern. Ganz stilecht ist es natürlich, wenn einem das üblicherweise erst kurz vor knapp einfällt. Es ist doch jedes Jahr dasselbe - erst ist noch eeewig Zeit, und dann steht Weihnachten urplötzlich direkt vor der Tür. Irgendwie muss wohl zu dieser Jahreszeit regelmäßig ein Sprung im Zeit-Raum-Gefüge auftreten. Oder so. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen. ;-)

So habe auch ich in den letzten Tagen vor Weihachten wieder einiges gewerkelt. Und jetzt darf es ja gezeigt werden, da die meisten Lieben mit ihren Gaben bedacht wurden.

Fangen wir mal beim Thema Eulen an:

 Man könnte fast den Eindruck gewinnen, meine Maschine könnte nichts anderes sticken. Es ist jedoch so, dass einfach alle, für die ich nähe, so auf die Eulen von Herzellie stehen, dass bei den seltenen Gelegenheiten, wo ich den Maschinenumbau auf mich nehme, eben diese dabei rausspringen. :-)
Diese 3 lustigen Gesellen mit Chiptäschchen auf dem Bauch sind inzwischen zu den GruppenerzieherInnen unserer Kinder im Kindergarten gezogen. Sie wurden dort freudig aufgenommen, und das wollte ich auch hoffen, denn das war ein ganz schönes Stück Arbeit. Mein erster Versuch mit einer etwas komplexeren ITH-Datei, entsprechend lange hab ich gebraucht. Dann ging auch noch bei der letzten Eule beim allerletzten Schritt was schief - und noch mal ganz von vorn ... :-p Na ja, aus Erfahrung wird man klug. Und die Freude der Beschenkten wars wert.

Dieser einfache Eulenanhänger ist zu einer kleinen Dame gezogen, die hoffentlich genauso auf "Uhuuus" steht wie unser Minimädchen.

Wegen eben dieser Vorliebe für "Uhuuus" musste natürlich auch die Kleidung fürs neue Baby unserer Jüngsten mit einem solchen verziert werden. Zur Abwechslung dieses Mal mit der kleinsten Appli-Version.
Die Sachen sind nach dem Trial-and-Error-Prinzip gebastelt. Mütze und Kleidchen passten gleich ganz ordentlich. Die Hose brauchte zwei Versuche und ein paar mehr Nähte als so ein Kleidungsstück in ausgereifter Form verlangt. ;-)

Krümelinchen, bei uns "Baby Mia" genannt, wird inzwischen heiß geliebt. Und die Kleidertasche fand auch schon praktische Verwendung: Als Halterung fürs neue "echte" Telefon der Puppenmama. :-)

Alle Eulen haben also ein nettes Nest gefunden. Mehr Gewerkeltes gibts dann demnächst.

Kommentare:

  1. Krümel(inchen) sieht einfach klasse aus ♥ Und die Chipeulchen sind ja auch der Hammer! Ich hab sie ja auch und schon ein paarmal auch gestickt
    Liebe Grüsse
    verflixteNadel

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das Outfit ist doch noch richtig toll geworden, auch wenn ich immer noch ein schlechtes Gewissen habe, dass ich das mit dem Hosenschnitt versemmelt habe.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och Mensch, ist doch nicht schlimm. Da musst du dir nun wirklich keinen Kopp drum machen. Hat doch auch so geklappt. :-)

      Löschen
  3. Ach sind die Eulen süß und das Püppchen sieht auch klasse aus. Da haben sich ja alle sehr gefreut.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro,
    deine Eulen sind soooo süß und Krümelinchen sieht wunderschön gekleidet aus! Ganz, ganz toll!
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein glückliches, zauberhaftes neue Jahr!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen