Montag, 13. Oktober 2014

[10+6]: Nähblog-Contest - Himmelblau und Sommerbunt für Sachsen

Ich war in den Weiten des Web schon auf Informationen zum Nähblog-Contest von Stoffkontor gestoßen, hatte aber nicht ernsthaft daran gedacht, mich zu beteiligen. Es gibt ja sooo viele tolle Blogs, technisch versiert gestaltet, voller toller Ideen. Da geht mein kleines bunt gemischtes Hobby-und-Familien-Blog sowieso unter, meinte ich. Irgendwer war aber anderer Meinung und hat mich für die Teilnahme nominiert. Fast hätte ich es nicht mal bemerkt, der Alltag hat mich momentan mal wieder ziemlich im Griff.
Da ich es nun doch endlich kurz vor knapp mitbekommen habe, mache ich einfach mal mit. Schaden kann es ja auf keinen Fall. :-) Vielleicht findet der eine oder andere neue Leser her, das wäre zumindest schön. Denn das Schreiben macht mir (meistens ;-) ) Spaß, und wenn das Geschreibsel dann noch jemand liest, steigert das die Freude daran doch deutlich.
Hier also mein Fragebogen zum "[10+6]: NÄHBLOG-CONTEST":

Nähblogcontest

[10 Fakten]:

name: Himmelblau und Sommerbunt

aus: Dresden, Sachsen

bloggt seit: 2. Januar 2010

auf: http://himmelblausommerbunt.blogspot.de/

näht mit: Brother Inno-vis 950

ich in drei Worten: kreativ, chaotisch, perfektionistisch (Ja, das kommt durchaus zusammen vor! Aber damit muss man erstmal leben ... :-) )

mein lieblingsplatz: zu Hause oder im Garten oder auch ganz woanders - überall da, wo unsere Kinder gerade mal friedlich ihr Miteinander genießen und uns das Gefühl geben: mit den Dreien, das haben wir richtig gemacht. :-)

daran arbeite ich gerade: Herbst- und Wintergarderobe für mich und die Kinder. Einiges Obenrum für den jungen Mann im Haus ist heute fertig geworden. Und ich hab da so ein Kleid im Laden gesehen und anprobiert, das möchte ich gerade versuchen nachzubasteln. Im Kopf hab ich es schon, Stoff liegt bereit (mit Punkten natürlich :-) ), jetzt brauch ich noch ein bisschen Zeit und Muße ...

hier lese ich regelmäßig: Handmade Kultur, LandIdee und deren "Ableger", viel zu viele Blogs - zumindest, um sie hier alle aufzuzählen, immer dabei sind auf alle Fälle die DresdnerInnen

mein motto: kommt heute von einer Karte, die ich kürzlich an die Küchentür geklebt habe: "Die Küche sieht aus wie Sau! - Hab das Licht ausgemacht. Jetzt geht's." - Will heißen: Genieße immer wieder die schönen Seiten des Lebens, und wenn nötig, mach halt mal das Licht aus, wo es nicht perfekt ist. :-)

[6 Fragen]:

[1.]: Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Blogs?
Ich meine, es kommt darauf an, mit seiner persönlichen Art sich auszudrücken den Nerv möglichst vieler Leute zu treffen. Dazu gehört etwas technisches Geschick, etwas Sinn für Ästhetik, Kreativität und Authentizität. Immer wieder etwas zu verschenken und zu verlosen zu haben, Freebooks und Freebies anzubieten und ähnliches, hilft natürlich auch ein ganzes Stück weiter. ;-)

[2.]: Woher schöpfst du Inspiration und den Mut, die Dinge immer wieder neu anzupacken?
Daraus, dass ich gebraucht und wahrgenommen werde mit dem, was ich tue. Für meine Familie packe ich den Alltag an, so gut ich kann. Ich nähe für Menschen, die die Sachen tragen und sich an ihnen freuen. Ich schreibe für Menschen, die meine Texte lesen, für mich, um mich zu erinnern, für die Kinder, um wertvolle Momente für sie aufzubewahren. Und nicht zuletzt steckt die Inspiration natürlich manchmal einfach in mir drin und möchte in Form von Basteleien aller Art ans Licht, oft auch angeregt vom (Blog-)Lesestoff.

[3.]: Welches sind deine 3 Lieblingsprojekte von anderen Usern?
Ein tolles Projekt ist der 365-Tage-Quilt vom Königskind. Leider war ich in der entscheidenden Zeit verhindert, um aktiv mitzumachen. Aber ich möchte so etwas eigentlich gern für mich starten, vielleicht zum neuen Jahr? So viele kleine bunte Reste, so wenig Zeit und so eine Lust, eine schöne Patchworkdecke zu haben - mit einem Quadrat pro Tag sollte das doch zu schaffen sein.
Immer wieder hin und weg bin ich bei den Projekten von Pünktchenglück. Mit Farbe, Stoff, Flohmarktschätzen und ganz viel kreativer Energie schafft sie wunderschöne Plätzchen im und am Haus. Würde ich gern nachmachen, mir fehlt nur das Haus, und die bewundernswerte Energie. Aber immerhin lasse ich mich von der Bloglektüre zu der einen oder anderen kleinen Veränderung bewegen.
Außerdem begeistern mich die Applikationen von Aennie. Mit dem, was sie aus Stoff auf Stoff zaubert, inspiriert sie mich immer wieder, es auch zu versuchen, und zeigt, dass mit etwas Geduld und Liebe eigentlich alles möglich ist.

[4.]: Was hat dir bei deinem Start ins Bloggerleben geholfen?
Zunächst meine Schwester, die zuerst bloggte und meinte, ich solle das auch tun. Ansonsten vor allem Furchtlosigkeit und das Wissen, in verzweifelten Fällen einen passionierten Informatiker an meiner Seite zu haben. :-) Ich habe einfach angefangen, mich Stück für Stück vorgetastet, und das tue ich immer noch. Denn technisch wäre wohl noch einiges rauszuholen.

[5.]: In welchen Situationen stößt du an die Grenzen deiner Arbeit?
Immer dann, wenn die Energie einfach nicht für alles reicht, was ich gern umsetzen würde. Der Alltag stellt seine Anforderungen, und nur zu oft kommt man neben der Pflicht kaum zur gewünschten Kür und kippt einfach auf dem Sofa um ... Ich bewundere Menschen, die ständig neue Projekte haben und vor Aktivität strotzend mühelos ruckzuck umsetzen. Zu denen gehöre ich leider nicht.

[6.]: Auf welches Projekt bist du besonders stolz?
Da ist wohl dieses ein guter Kandidat:


Die Babydecke für unsere Jüngste. Nicht besonders anspruchsvoll, aber ich liebe sie immer noch rundum, so wie sie ist. Die Stoffe finde ich wunderschön, und es steckt viel (Hand-)Arbeit und Liebe drin.

[*]: Dein Tipp für Beginner:
Einfach anfangen, im doppelten Sinne. Es muss ja nicht gleich komplex und perfekt sein. Freude am Schreiben und daran, seine Erlebnisse zu teilen, ist die Hauptsache. Weiteres lernt man aus Erfahrung, beim Lesen anderer Blogs, von erfahrenen Bloggern oder sogar dem einen oder anderen Text jenseits der virtuellen Welt. :-)
Allerdings sollte man sich immer bewusst sein, dass man sich mit einem Blog an die Öffentlichkeit begibt, und seine Inhalte dementsprechend wählen. Der Chef liest möglicherweise mit! ;-)

[10+6]: NÄHBLOG CONTEST ist eine Aktion von Stoffkontor.eu

Kommentare:

  1. Find ich klasse, dass du mitmachst, du bist echt ein prima Aushängeschild für uns Nähbloggerinnen! Kann man denn irgendwo für dich abstimmen? Ganz viel Glück & Erfolg wünsch ich dir jedenfalls!
    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke dir die Daumen. Viel Glück dabei.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Schön, ich habe das Ganze ja bisher eher an mir vorbeirauschen lassen. Wünsche Dir viel Erfolg.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. "Irgendwer" grüßt um die Ecke ;-) ... Fein, dass du es noch geschafft hast, den Fragebogen auszufüllen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du warst das! Dankeschön! :-)

      Löschen
    2. Gern! Ist ja auch sehr verdient, so fein wie du nähst und auch mir geht es vor allem um neue Blogleser :-)

      Löschen