Freitag, 24. Oktober 2014

Mohn-Marzipan-Muffins mit fruchtiger Orangennote

Wer hier schon länger mitliest, weiß es: In der Küche mag ich es am liebsten unkompliziert, schnell und lecker. Deswegen sind Muffins auch meine absoluten Backfavoriten, insbesondere, wenn ich mal eben spontan was zum Kaffee machen möchte.
Die sind also perfekt für Tage wie diese - trüb und verregnet, Ferienkind daheim, Mann krank, die Kindergartenkinder deswegen auch zu Hause. Da wird Süßes am Nachmittag dringend gebraucht. :-)

Mir spukte schon länger eine Kombination aus Mohn (den der Herr im Haus liebt), Marzipan und Orange durch den Kopf. Deswegen hatte ich schon Dampfmohn, Marzipanrohmasse und Bioorangen im Haus. Ich hab dann also mal ein bisschen damit experimentiert.
Das Ergebnis fand ich absolut gelungen, um nicht zu sagen umwerfend gut. Die Familie meinte auch, das Experiment sollte auf alle Fälle wiederholt werden.
Hier also für zukünftige Verwendung bei uns und allen, die jetzt auch Appetit bekommen, das Rezept:


Mohn-Marzipan-Muffins mit fruchtiger Orangennote

300 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 g Marzipanrohmasse
80 g Dampfmohn

3 Eier
110 g Rohrzucker
1/2 Päckchen Bourbonvanillezucker
100 g Naturjoghurt
80 ml neutrales Öl
1 Bio-Orange (davon Schale und Saft)

Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

Mehl, Backpulver und Natron gründlich miteinander vermischen.
Marzipanrohmasse fein in das Mehl reiben, dabei immer wieder umrühren, damit sie sich im Mehl verteilt und nicht sofort wieder zusammenklumpt.
Mohn ebenfalls unter die Mehlmischung rühren.

Orangenschale fein abreiben. Orange auspressen.
In einer zweiten großen Schüssel Eier, Zucker, Vanillezucker, Joghurt, Öl, Orangenschale und -saft miteinander verquirlen.

Mehlmischung zu den feuchten Zutaten geben und sachte unterrühren, so dass sich alles gerade eben gut vermischt.

Muffinform mit Papierförmchen auslegen und Teig einfüllen. Bei mir sind's 18 mittelgroße Muffins geworden. Wenn man sie richtig groß und rund möchte, verteilt man die Teigmenge nur auf 12 Förmchen.
Bei 160°C (Umluft) 20-25 Minuten backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, Kaffee kochen und beides zusammen genießen!

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Das klingt lecker, ich mag Mohn und Marzipan, aber was ist Dampfmohn? Ich kenne nur Mohnback und ungemahlenen Mohn.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt's im Supermarkt mit dem großen K. Der ist gemahlen und irgendwie mit Dampf behandelt, so dass man ihn sofort verarbeiten kann, so wie er ist.

      Löschen