Samstag, 19. November 2011

Küche frei ...

... für die Weihnachtsbäckerei! Schon wieder wird es Zeit für Plätzchen, Makronen, Vanillekipferl und Co.. Hmmmmm! (Wenn nur die ganze Arbeit nicht wäre ...;-) ) Damit außer der Küche nicht auch noch Hose und Pullover zu arg in Mitleidenschaft gezogen werden, brauchts eine hübsche Schürze. Hiermit habe ich kurz vor dem diesjährigen Startschuss zur Mehlschlacht schnell noch (endlich!) den lang gehegten Wunsch meiner Schwägerin in spe erfüllt:



(Gar nicht so einfach, eine Schürze zu fotographieren, für die gerade kein passendes Model zur Verfügung steht. ;-) )
Schnitt selbst gebastelt.

Kommentare:

  1. Mit so einer hübschen Schürze macht das BAcken gleic doppelt so viel Spaß ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    die Schürze ist wirklich schön geworden und wird ihr sicher gefallen.

    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht ja toll aus, richtig edel.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Oh wirklich schön geworden-und es stimmt-SchürzenFotografie ohne Model ist nen mieses Geschäfft-kenn das *g* Aber da fällt mir ein ich brauch auch noch eine...*Liste-drauf*
    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  5. Eine wirklich tolle Schürze hast Du da vezaubert! LG Zauberhaft

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doro,

    die Schürze ist ja goldig. Ich habe mir neulich eine neue Schürze von Ikea zugelegt. Aber deine ist viel hübscher!!! :-)

    Na dann mal ran an den Plätzchenteig!

    :-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  7. Toll geworden und da ich selber mal mit der Schürzenaufnahme gekämpft habe, finde ich deine Variante großartig. Bei Fotografie mit der Mischung von ph und f geht bei mir ja ganz schnell der Ja-aber-Modus an ... liegt wohl am Spezialgebiet ;-)

    AntwortenLöschen