Dienstag, 16. Juni 2015

Unser Kuckuckskind

Nein, nicht dass ihr jetzt denkt ... Hier wurde keinem was untergeschoben oder so ... alle ordnungsgemäß ehelich. :-D Schuld ist der Kindergarten.

Für den Kindertag wurde von einigen Kindern in der Klangwerkstatt "Die Vogelhochzeit" eingeübt und dann vor dem gesamten Kindergarten aufgeführt. Unser großes Mädel war dabei und hatte sich den Kuckuck ausgesucht, der wollte es gern sein. Da war natürlich mal wieder ein Kostüm gefragt, und genauso natürlich wieder mal ziemlich schnell. Zum Glück lag der Stoffmarkt auf dem Wochenende vor dem Auftritt.
Nun stellt sich noch die Frage, wie so ein Kuckuck denn auszusehen hat, um als solcher erkennbar zu sein. Wir hatten aus diversen Landzeitschriften fleißig Bilder gesammelt und festgestellt, dass es sehr verschiedene Kuckucks (Kuckucke, Kuckücker ...?) gibt. Darunter waren auch gestreifte. Und deshalb haben wir uns für ein Streifenkostüm entschieden, im Unterschied zu den anderen Vögeln, die ja vielleicht eher keine Streifen haben ... Egal, irgendwie muss man es ja machen. Ich hab auf dem Stoffmarkt also nach einem Jersey in irgendwie Braun/Beige/Grau gestreift gesucht, ziemlich schnell etwas derartiges ziemlich günstiges gefunden und ein bisschen gezaubert. Und da ist es, unser Kuckuckskind:


Ich habe mir ein passendes Langarmshirt geschnappt und im Bruch gefaltet auf den 4fach zusammengefalteten Streifenstoff gelegt, nur für die richtige Armlänge. Beim Kostüm werden die Ärmel gerade angeschnitten. Eine Linie vom Ärmelende bis auf Taillenhöhe gezogen und so ausgeschnitten, die Ärmelsäume recht anliegend, damit später die Flügel nicht rutschen. Oben einen Ausschnitt eingeschnitten, damit haben wir schon mal ein Oberteil, vorn und hinten gleich, aber das stört ja in dem Fall nicht. Die Seitennähte werden geschlossen, dann kommt unten an das Oberteil quasi ein superbreites Bündchen. Wirklich doppelt gearbeitet, denn der Stoff ist recht labberig. Das ist der Rock. Ärmel säumen, Halsbündchen annähen, fertig ist das Kuckuckskleid. Auf den Kopf bekam das Vögelchen noch eine passende Minutenmütze (Klimperklein) mit einfachem Saum. Den Schnabel hat es im Kindergarten selbst gebastelt.

Und schon kann's losgehen: "Der Kuhuckuck, der Kuhuckuck, der bringt der Braut den Hochzeitsschmuck. Fidirallala, fidirallala, fidirallalalalaaa ...."

Das Kuckuckskind findet sein Federkleid übrigens so gemütlich, dass es das gern auch im Alltag anziehen würde. Ich bin noch nicht sicher, was ich dazu meine ...

Da das ein Kleid ist, schicken wir es zu den Meitlisache.

Kommentare:

  1. Ein toller Kuckkuck... Schaut super aus...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch. Mein Sohn war bei eben diesem Schauspiel in seinem KiTa die Taube.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Was die Erzieherinnen sich aber auch immer einfallen lassen,um die Eltern zu beschäftigen .;))
    Das Kleid ist doch Schick und wenn keine Jacke drüber muss, kann es deine Tochter auch mal so anziehen, Hauptsache ein glückliches Kind.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Super!
    Am besten finde ich die Aussage, dass sie es im alltag anziehen will... vielleicht kannst es ja ein bißchen umnähen und die Flügel "wegmachen"?
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. Genial. Die einfachsten Ideen sind doch immer wieder die schönsten. Ich finde es toll und hätte überhaupt keine Probleme das Kind so täglich einkaufen zu lassen. Fledermaus -Ärmel sind doch gerade in. Eventuell kannst du die Ärmel in dem Sinne ja noch etwas abschrägen und wenn das immer noch nicht reicht etwas applizieren. Vogelaugen und Schnabel z. b. ... ;-)
    LG Florentine

    AntwortenLöschen
  6. Also ich würde sie es auch im Alltag anziehen lassen ohne Mütze, wer hat schon so ein wie ein Star gestyltes modebewusstes Kind :-)
    Und ich finde es ohne Schnabel und ohne Mütze sieht es auch nicht aus wie ne Verkleidung :-)
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Das hast du richtig toll hinbekommen, ich bin bei Kostümen immer so ideenlos.
    Und ohne Schnabel und Mütze finde ich es auch total alltagstauglich, wenn es dem Kind gefällt.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen