Dienstag, 20. März 2012

Wochenendergebnis

Nachdem ich meine lieben Leser am Samstag neugierig gemacht habe, muss ich jetzt ja endlich mal verraten, was ich am Wochenende gemacht habe. :-)

In erster Linie wollte ich meinen Mann überraschen. Der weilte nämlich auf den Chemnitzer Linuxtagen, womit die Gelegenheit für geheime Aktionen zu Hause günstig war. Bei der Arbeit hat er momentan mehr als genug Stress, so dass ich mir dachte, er würde sich freuen, wenn wenigstens daheim eine nötige Aufgabe ohne seine Beteiligung erledigt würde. Also habe ich mal eben das Wohnzimmer renoviert und teilweise neu eingerichtet. Aber was heißt "ich" - allein hätte ich das natürlich niemals schaffen können. Was wäre ich ohne die liebe Familie! Die Schwiegereltern haben mir die zwei großen Kinder übers Wochenende abgenommen. Meine Mama ist gekommen, um sich, so weit möglich, um Emilia zu kümmern. Schwiegerpapa hat den Chauffeur zum Baumarkt und Möbelschweden gespielt. Ein Bruder hat die neuen Möbel mit mir geschleppt, der andere Wände gestrichen und Möbel ab- und aufgebaut. Ihr seid alle Spitzenklasse! Ich bin echt stolz auf diese Familie!

Ach ja, was es mit dem Grau und Grün auf sich hatte, muss ich auch noch erklären. Wenn ich irgendein größeres Projekt habe, ist immer irgendwas. Ich hätte schon damit rechnen sollen. Entweder packt man uns im Möbelhaus falsche Möbelteile ein (was dieses Mal zum Glück nicht passiert ist) oder ich nehme eben die falsche Farbe aus dem Baumarkt mit. :-p Wobei das wirklich ein dummer Zufall war. Was muss auch genau, als ich dort bin, noch eine andere Frau einen Grauton kaufen wollen! Ich habe die gemischte Farbe bei einem anderen Mitarbeiter bestellt als abgeholt. Bei der Abholung bekam ich einen feuchten Klecks auf einem Stück Papier gezeigt und wurde gefragt, ob das meine Farbe sei. Grau war es, also sagte ich ja. Von diversen Erfahrungen mit Wandfarben weiß ich, dass die oft getrocknet an der Wand ganz anders aussehen als im Eimer. Als wir dann loslegen wollten mit Streichen, kam uns die Farbe immer komischer vor. Irgendwie erinnerte sie mehr und mehr an unangenehme Krankheiten und nicht an das lichte Grau, das ich mir vorgestellt hatte. Auf ein Papier gestrichen, geföhnt, Farbkarte drangehalten. Nee, das war definitiv nicht unsere Farbe! Es wurde immer grüner! Also zurück zum Baumarkt damit. Dort bekamen wir glücklicherweise unseren Eimer unkompliziert in den umgetauscht, der eigentlich meiner gewesen wäre und noch auf mich wartete. Dann konnte es endlich wirklich losgehen. Wie gesagt, irgendwas ist ja immer ...

So, und nun genug der Vorrede. Jetzt lasse ich Bilder sprechen:





Ups, angeknabberte Reiswaffel unterm Tisch ... tja, das gibt dem ganzen gleich einen gewissen authentischen Touch. ;-) Passende Stuhlkissen und die holzfarbenen Stühle sind dann wohl mal Projekte für die nächste Zeit ...

Das Dekokonzept und die Sortierung der neuen Schränke sind noch nicht ganz ausgefeilt, aber das kommt noch. :-)

Und damit unsere Leistung auch gebührend gewürdigt werden kann, so sah es vorher aus:

Das graue Sofa kauften wir schon mit dem Renovierungsplan im Kopf. Sonst hätten wir natürlich gleich beim Einzug vor 5 Jahren die Wände anders gestrichen. ;-)
Die Familie wächst auch einrichtungstechnisch zusammen. Die Teile aus unseren beiden Singlehaushalten werden Stück für Stück ausgemustert ...

Ach ja, mein Mann hat sich natürlich gefreut! Die Kinder finden es auch toll. Raphael bezeichnete den neuen Schrank als "zauberhaft, ganz zauberhaft". :-D Und jetzt freuen wir uns gemeinsam jedes Mal, wenn wir in unserem gemütlichen "neuen" Wohnzimmer sitzen.

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schick geworden und eine tolle Überraschung für den Mann ...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön find ich auch. Der Große Weiße Schrank ist eine echte Verbesserung und sieht toll aus!

    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Was du so stemmst! Der große weiße Schrank mit den Glaseinsätzen ist superschön!!! Allerdings mag ich persönlich weinrote Wände viel lieber als graue, aber so passt es doch besser zusammen udn ist heller. Schön finde ich auch, wie toll dir die ganze Familie geholfen udn dass sich dein Mann gefreut hat. Meiner kriegt nämlich immer einen Schock, wenn ich sowas mache. Hab nämlich auch mal während einer seiner Dienstreisen das Wohnzimmer gestrichen - gemeinsam mit den Kindern, damals 1 und 5. Die hatten einen Spaß! :-) GLG & dass ihr euch noch lange in eurem schönen neuen Wohnzimmer wohn-, äh, wohlfühlt :o)! Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Regina!
      Mir haben die weinroten Wände auch gut gefallen. Aber nach 5 Jahren sieht man sich das doch mal über. War Zeit für was Neues. Das Grau mit den weißen Möbeln macht den Raum viel heller, freundlicher und weiter, da er nur ein Fenster hat und auch noch in Richtung Norden liegt.
      Dass mein Mann einen Schock bekommen hätte, war relativ unwahrscheinlich. Wir hatten ja schon darüber gesprochen, Farbe und Möbel ausgesucht und wussten nur nicht, wie wir das schaffen sollen.

      Löschen
  4. Oh ja das Gefühl kenne-man hat etwas neu gemacht und nur wenn es einen so richtig gefällt dann sieht man es immer wieder wenn man dieses Zimmer betritt ;o)
    Geht uns so im Kinderzimmer z.Zt. ;o)

    Wirklich schön renoviert und eure neuen Schränken gefallen mir am Besten *g* Stehen nämlich irgendwann auch auf meiner Liste ;o)

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  5. Euer Wohnzimmer ist ganz toll geworden! Gratulation zu deiner tollen Familie;-)

    AntwortenLöschen
  6. wie wundervoll das aussieht! ich möchte ja auch gern das wohnzimmer umgestalten. und dachte alles weiß, aber vielleicht ist grau auch toll ... ich überleg mal weiter!

    danke für die inspiration!
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  7. Wow, na du hast ja was drauf! Ist wirklich schick geworden- die Überraschung ist bestimmt wahnsinnig groß gewesen!
    Toll gemacht und tolle Familie!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, UFA-Palast, ich musste so schmunzeln! Die kleinen Marshmallows sind in der Tat schwer zu kriegen, ich hab extra danach gesucht. Fürs Bauen und weil man sie prima in den Kakao geben kann, als Topping quasi. Ich habe meine im England-USA-Laden auf der Böhmischen Straße in der Neustadt gekauft. Manchmal hat man aber auch Glück und findet sie in den Feinkostabteilungen, z.B. bei Karstadt oder Galeria Kaufhof.
    Viele liebe Grüße! Regina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Doro,

    das ist euch echt gut gelungen. Stilsicher wie immer!
    Danke für die vorher - nacher Bilder. Da bekommt man gleich Lust auf neue Möbel und etwas neue Farbe....
    Liebe Grüße aus dem Süden! Ich verfolge deinen Blog mit Begeisterung!
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doro,
    deine Bilder machen mich sprachlos...Wahnsinn, dass Ihr das alles an nur einem Wochenende geschafft habt...Und es ist so schön geworden. Ich möchte auch schon länger eine graue Wand im WZ haben, und nach deinen Fotos möchte ich es noch viel mehr. Hoffentlich passiert mir dann nicht sowas wie mit deinem Eimertausch, is ja echt en Ding!
    Viele liebe Grüße, Eva
    P.S.: Ja, das sind Klebebänder!

    AntwortenLöschen
  11. Gefällts? http://amberlight-label.blogspot.de/2012/03/probesticken-osterbeutel.html

    AntwortenLöschen
  12. Wow Doro, das ist große Klasse. Ein richtiges Wohlfühlwohnzimmer habt ihr da erschaffen. Ich bin sicher dein Mann ist sehr stolz auf.

    Darfst auch gern mal hier vorbei schauen, wenn dir mal wieder nach Umgestaltung ist ;-)

    GLG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. liebe Doro, ganz nach meinem Geschmack kann ich nur sagen, toll hast du das gemacht. Ich bin ja auch absolut fürs *selbermachen*, ach das ist so schön, glg Anja

    AntwortenLöschen
  14. wirklich sehr, sehr schön.
    Und ich kann mich Karlottchen nur anschließen,
    absolut mein Geschmack und dieses Wohnzimmer könnte
    ebenso bei mir im Haus sein :)

    Euch einen wundervollen Sonntag,
    liebste Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen