Dienstag, 1. Mai 2012

Achtung Baustelle!

Morgens halb 8 irgendwo in Deutschland: Käferchen hatte seine erste Spiel- und Krabbelrunde des Tages absolviert und war wieder müde. Durchs Schlafzimmerfenster drang Baulärm, so dass es leider trotz fast schon sommerlichen Wetters voller Blumenduft und Vogelgesang geschlossen werden musste - ungewöhnlich in unserer ruhigen kleinen Sackgasse. Ein Blick aus dem Fenster zeigte: direkt vor unserem Haus hatte ein Bagger seine Arbeit aufgenommen!

Als die "großen" Kinder das erfuhren, geschah ein erstaunliches Wunder: Sie zogen sich ohne zu maulen und in Rekordgeschwindigkeit an. ;-) Dann verschwanden sie in Windeseile nach draußen. Verständlich, denn wann bekommt man schon mal die ideale Baustelle direkt nach Hause geliefert? Ganz nah, aber hinter dem Zaun des Vorgartens, so dass man sicher stehen und trotzdem genau ins ausgehobene Loch gucken kann? Die seltene Gelegenheit musste wahrlich genutzt werden! Zum Frühstück kamen die beiden nur rein, als die Bauarbeiter auch Frühstückspause hielten, um danach sofort wieder vors Haus zu verschwinden. Bis 15.00 Uhr waren sie so gut beschäftigt und konnten die Entstehung mehrerer Löcher fachmännisch überwachen und zum Dank den Bauarbeitern solche in den Bauch fragen. Auf die besorgte Frage, ob sie sehr nerven, bekam ich die amüsierte Antwort: "Nee nee, is wie zu Hause." :-)


Also von unserer Seite ganz herzlichen Dank an die hart arbeitenden Männer, die so freundlich und geduldig ein umwerfendes Gratisprogramm zum kindergartenfreien Brückentag geliefert haben! :-D

Kommentare:

  1. Find ich ja voll cool, und toll von den Bauarbeitern.

    Die zwei ehen süß aus wie sie da so fasziniert dastehen.

    LG Eliabeth

    AntwortenLöschen
  2. Super, oder?
    Ich hatte gestern ein ähnliches Beschäftigungsprogramm in der Firma, denn da wurden Teile des Platzbelages mit dem Presslufthammer aufgestemmt um ausgebessert zu werden. Der kleine Mann hatte keine Krippe und stand den halben Tag oben auf der Terrasse und hat alles kritisch beäugt, sodass ich drinnen im Büro in Ruhe meine Arbeit verrichten konnte - vom ständig läutenden Telefon mal abgesehen.

    Schönen Feiertag euch!
    pünktchen

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist ja Klasse und so passend die Betreuung quasi umsonst und dann noch mit Sonderprogramm ;-)

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Super! Vor allem, wenn der Bauarbeiter so nett ist... Ich kann mich noch gut erinnern, wie viel ruhiger mein Leben wurde, als Kind 1 damals vor gut 8 Jahren einen Bagger vor die haustür "bestellt" kriegte... Die Nachbarn nervten sich furchtbar über die entstehende Riesenbaustelle und den ganzen Lärm, aber ich war einfach nur seelig, dass da ein echtes Kinderprogramm vor der haustüre abgezogen wurde ;-)
    Ich hoffe, ihr kommt alle noch eine Weile in den Genuss- und du kannst die zeit ein bisschen nutzen, um Atem zu schöpfen oder sogar, wer weiss, ein wenig zu werkeln?
    alles Liebe!
    Bora

    AntwortenLöschen